Marula-Öl für schönere Haut
Gesichtspflege,  Hautpflege,  Öle

Marula-Öl – neue, natürliche Wunderwaffe

Beauty-Öle sind seit einiger Zeit sehr beliebt geworden in der Hautpflege – so neuerdings auch das Marula-Öl. Da fragt man sich bei jeder Neuerscheinung auf dem Markt wieder: Was kann dieses Öl besser als die anderen?

Was kann Marula-Öl?

Arganöl, Olivenöl und andere haben wir in vergangenen Artikeln bereits genauer unter die Lupe genommen. Nun widmen wir uns einer Neuerscheinung unter den Beauty-Ölen, dem Marula-Öl. Dieses Öl soll eine echte Wunderwaffe sein, die Haut streichelzart machen und ein regelrechter Faltenkiller sein.

Ursprünglich kommt das Marula-Öl aus dem Marulabaum in Südafrika und wir dort schon seit langem für die Hautpflege eingesetzt. Schaut man auf die Inhaltsstoffe des Öls, stellt man schnell fest, dass es voller Antioxidantien ist. Sogar weitaus mehr als in Arganöl. Dieses hilft tatsächlich bei der Anti-Aging-Pflege und damit auch gegen Falten und die Faltenbildung.

Nutzt ihr das Öl also regelmäßig für eure Hautpflege, so sieht die Haut länger jung aus und bleibt straff. Darüber hinaus eignet es sich auch bei empfindlicher Haut. Wie auch bei anderen Ölen, empfiehlt sich auch bei Marula-Öl eine Verwendung in der Haarpflege. Als Kur über Nacht oder aber als Glanz- und Pflege-Finish nach dem Waschen oder Föhnen angewendet, macht es das Haar geschmeidig und glänzend.

Unser Fazit: Eine neue, natürliche Wunderwaffe für die Haut- und Haarpflege, die auch in eurem Badezimmer nicht mehr fehlen sollte.

Tipp: Auch als Massageöl zu verwenden. 😉

Marula-Öl auf Amazon:

Exkurs Anti-Aging

Sichtbares äußeres Zeichen des Alterns ist die Alterung der Haut, die bereits ab dem 25. Lebensjahr einsetzt und später vor allem in Form von Falten sichtbar wird. Biologisch verlangsamt sich die Geschwindigkeit der Zellerneuerung und die Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern, nimmt ab. In tieferen Hautschichten wird immer mehr Kollagen abgebaut, wodurch die Haut an Elastizität verliert.

Da deutlich sichtbare Falten als nicht erstrebenswert gelten, erfreuen sich Anti-Aging-Produkte großer Beliebtheit – nicht nur bei Frauen! Aber Hautcremes sind keine Arzneimittel! Den wesentlichen Effekt, den kosmetische Hautcremes bieten können, ist die Beseitigung von Feuchtigkeitsmangel.

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Mia und ich bin leidenschaftliche Bloggerin. Meinen eigenen Blog findet ihr unter schminkmodelle.de. Ansonsten schreibe ich auch gerne Gastbeiträge.

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.